Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb

A BUNCH OF BASTARDS-GEWINNSPIEL

A BUNCH OF BASTARDS-GEWINNSPIEL

 

Wir haben von Lighthouse Home Entertainment 5 Blu-rays von der italienischen Genreperle BASTARDI A MANO ARMATA erhalten, die wir bis zum Dienstag, den 01.02 um 23:59 verlosen können.

 

Hier ein Sneak aus unserem Review der aktuellen DEADLINE #91:

 

„Der Sex im Auto wird von Maschinenpistolenkugeln beendet. Die Frau stirbt, der Mann überlebt. Die Täter mit Motorradhelmen flüchten unerkannt. Zwei der Beteiligten wird man später wiederbegegnen, 15 Jahre später. Nach dem Zeit- und Ortssprung von Italien in ein algerisches Gefängnis lässt sich A BUNCH OF BASTARDS Zeit, bis er sein Publikum über Sinn und Zusammenhang seiner Geschichte aufklärt. Ähnlich im Dunkeln tappt auch Sergio (Marco Bocci). Ein Unbekannter mit Beziehungen würde ihn aus dem Gefängnis holen, wenn er für ihn in Italien einen Auftrag ausführt. Das tut Sergio, auch, weil die Aufgabe einfach klingt. Er soll auf einem unbewohnten Grundstück ein vergrabenes Paket holen. Nur lebt inzwischen eine Familie, Mama (Maria Fernanda Cândido), Stiefpapa (Peppino Mazzotta) und eine renitente Tochter (Amanda Campana), dort. Sergio beobachtet das scheinbare Idyll und sieht rasch Risse. Der Stiefvater schimpft mit der Tochter, weil sie sich halb nackt vor dem Spiegel fotografiert, und beobachtet sie dann heimlich, als sie sich ganz auszieht. Und in diese Familie bricht Sergio für seinen Auftrag ein.

Der Titel klingt nach italienischem 80er-Jahre-Söldnerfilm. Stattdessen bietet A BUNCH OF BASTARDS bietet Home-Invasion, Geiselnahme, Fluchtversuche, gegenseitiges Ausspielen, Kämpfe, Folter und einen Plot-Twist zurück in die Vergangenheit. Es kommt ein bisschen Italienisches-Genrekino-Gefühl auf. Der Film ist zwar nicht Mario Bavas RABID DOGS, aber der Gangster-treffen-auf-Bürger-Plot funktioniert auch hier. Die einen sind nicht sympathisch, die anderen sind komplett unsympathisch. Aber Regisseur Gabriele Albanesi stellt seine Hauptfigur im blutigen Finale zumindest vor eine moralische Entscheidung. (Christian Zechner)“

 

 

Dieses Mal wollen wir die echten Leser/Abonnenten bevorzugen, daher müsst ihr uns bitte per Mail das Fazit des Reviews in der aktuellen Ausgabe uns als Lösung mailen, und zwar mit dem Betreff BASTARDS und eurer Adresse an verlosungen@deadline-magazin.de.

Bitte nach dem Gewinn den Altersnachweis bereithalten.

 

Viel Glück wünscht die Redaktion!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

A BUNCH OF BASTARDS-GEWINNSPIEL

Share on facebook
Share on twitter