Regie: David Leitch / USA 2017 / 115 Min.
Darsteller: Charlize Theron, Sofia Boutella, James McAvoy, Bill Skarsgård, John Goodman, Sam Hargrave
Produktion: Charlize Theron, Beth Kono, A. J. Dix, Kelly McCormick, Eric Gitter, Peter Schwerin
Freigabe: FSK 16
Verleih: Universal Pictures Germany
Start: 24.08.2017

 

 

Mehrere Jahre hat die in Südafrika geborene Oscar-Gewinnerin Charlize Theron am Zustandekommen ihres neuen Films ATOMIC BLONDE mitgearbeitet. Basierend auf der Graphic Novel (früher hätte man Comic gesagt) THE COLDEST CITY von Antony Johnston und Sam Hart erzählt ATOMIC BLONDE von der britischen Agentin Lorraine Broughton (Theron), die vom MI6 nach Berlin geschickt wird, um eine Liste mit Agenten zu finden, die einem befreundeten Agenten (gespielt von Sam Hargrave, der auch als Stunt-Koordinator und 2nd-Unit-Regisseur an diesem Actioner beteiligt ist) von einem russischen Spion gestohlen wurde. Es ist November 1989, wenige Tage vor dem Fall der Mauer, und Berlin eine Stadt zwischen den Zeiten und jenseits aller Regeln. 

Atomic Blonde (2017)

Lorraines britischer Kontaktmann Percival (James McAvoy) hat es sich in dieser Grauzone aus Politik und Kultur als eine Art Hehler der westlichen Werte gemütlich gemacht, er tauscht Westwaren gegen Informationen und Gefälligkeiten. Und er hat Kontakt zu einem überlaufwilligen Stasi-Offizier (dargestellt von Charaktermime Eddie Marsan), der die Liste zwar nicht hat, aber behauptet, diese auswendig zu kennen.

atomic 2

Auch sonst mischen in den letzten Tagen des „alten“ Berlin allerlei Agenten mit, um mit besseren Karten in die veränderte Welt jenseits des Eisernen Vorhangs zu starten: die Französin Delphine (Sofia Boutella, gerade als Protagonistin in THE MUMMY eher einsilbig unterwegs), der Russe Beckmentov (Roland Møller) und der Til Schweiger (Til Schweiger), die abwechselnd Therons titelgebender Blondine das Leben schwer machen. 

atomic 4