Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb

BEAUTY WATER BEI DEN ANIME NIGHTS!

BEAUTY WATER

OT: GIGIGOEGOE SEONGHYEONGSU

Regie: Kyung-hun Cho/ Südkorea 2020/ 86 Min.

Freigabe: FSK 16

Verleih: KAZÉ, Crunchyroll

Start bei den ANIME NIGHTS am 28.12.2021

Start als DVD und Blu-ray: 17.02.2022

In ihrem Bestseller DIE VEGETARIERIN, der vor einiger Zeit auch in Deutschland erschien, erzählt die südkoreanische Autorin Han Kang von einer jungen Frau, die von heute auf morgen sich dafür entscheidet, Vegetarierin zu werden. Die scheinbar harmlose Entscheidung, auf tierische Produkte zu verzichten, wird vor allem ihrem Mann sowie ihrer Familie zu einem Rätsel, einer Verletzung der Norm innerhalb einer zutiefst konformen Gesellschaft, die letztlich jegliche Regelüberschreitung ahndet und bestraft. Unsere Welt im Kontext der Selbstoptimierung sowie der sozialen wie auch mediale propagierten Idee, nicht von einem gewissen Normalitätsanspruch abzuweichen, ist Gegenstand vieler südkoreanischer Produktionen der letzten Jahre, so auch dem 2020 entstandenen BEAUTY WATER des südkoreanischen Regisseurs Cho Kyung-hun, der mit seinem Regiedebüt bereits auf Festivals wie dem Fantasia Festival, dem Annecy International Animated Film Festival und den Filmfestspielen in Venedig überzeugen konnte. Während der Verleiher KAZÉ die Mischung aus Thriller und Body-Horror für eine Heimauswertung im Februar 2022 vorbereitet, werden auch einige Kinozuschauer in den Genuss des Filmes kommen, läuft er doch am 28. Dezember 2021 im Rahmen der KAZÉ Anime Nights in einigen Lichtspielhäusern.

Seit ihr Traum, eine Balletttänzerin zu werden, zerplatzte, hat Yaeji einen Platz hinter den Kulissen eingenommen und verdient sich ihren Lebensunterhalt als Maskenbildnerin. Wegen ihres Übergewichts wird sie besonders von Miri, einer bekannten südkoreanischen Prominenten, immer wieder gehänselt, während sie sich um ihre Make-up kümmert. Auch ihre Eltern sehen es gar nicht gerne, dass sich Yaeji nach ihrer Arbeit in ihrem Zimmer einsperrt und dort literweise Softdrinks und Bier zu sich nimmt sowie Unmengen an Chips und Schokolade. Als sie, weil eine Statistin ausgefallen ist, in einer Filmaufnahme neben Miri zu sehen ist, wird sie zudem noch Ziel von Cybermobbing und zum Gespött in den sozialen Medien, was die junge Frau noch tiefer in ihre Depressionen stürzt.

Eines Tages jedoch stößt sie auf eine vermeindiche Lösung für ihr Problem, denn die Lotion „Beauty Water“, über die sie in einer Werbemail liest, verspricht nicht nur eine schöne Haut, sondern auch, dass man in der Lage ist, diese je nach Wunsch zu formen. Zu ihrer Überraschung hält die Lotion, was sie verspricht, und schon nach der ersten Anwendung ist Yaejis Gesicht wie verwandelt, sodass sie nicht lange wartet und weitere Flaschen bestellt. Schon nach kurzer Zeit ist die junge Frau für ihre Umwelt und ihre Eltern kaum wiederzuerkennen, ist auf einmal dünn und attraktiv, und ändert zudem ihren Namen, damit sich niemand mehr an die dicke Frau erinnert, die sie einmal war. Jedoch hat die Schönheit einen Preis, wie Yaeji bald herausfindet, und zwar nicht nur in finanzieller Hinsicht.

Basierend auf einem Webtoon erzählt Kyung-hun Cho in seinem Film von einer Gesellschaft, in der die Trennung zwischen dem Körper und dem Selbst aufgehoben zu sein scheint. Was eigentlich als Einheit gedacht ist, wird zu einer Opposition, sind die beiden Größen für jemanden wie Yaeji nicht mehr miteinander vereinbar, was zudem widerspiegelt, wie sie von ihrer Umwelt gesehen wird. In einer immer oberflächlicher werdenden Welt, in welcher das Ideal des Körpers bestimmt wird durch soziale Normen wie auch medialer Dauerbeschallung, ist der Körper zugleich Eigentum der Masse, wird entsprechend bewertet und gewürdigt, was Grund für die tiefe Depression des Hauptcharakters ist. Ästhetisch verweist BEAUTY WATER auf die Werke eines Satoshi Kon (PERFECT BLUE, MILLENNIUM ACTRESS), in denen ebenfalls eine solche Spaltung des Ichs narrativ wie auch formal gezeigt wurde. Yeaji wird zum Opfer dieser Obsession mit der Oberfläche und während ihr Körper sich mehr und mehr der Norm anpasst, wird das eigentliche Ich zu jenem Monster, das schließlich für die Schönheit bereit ist, alles zu tun.

Doch BEAUTY WATER wird sicherlich nicht nur jenen Freunden des psychologischen Thrillers/ Horror gefallen. Besonders Freunde des Body-Horror-Kinos eines David Cronenberg werden bei Cho Kyung-huns toll animiertem Film auf ihre Kosten kommen. Mit Verweisen auf Oscar Wildes DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY wird der Körper zu einer Metapher für eine psychologische Störung, die nicht nur das Individuum beeinflusst und verändert, sondern auch die Umwelt. Entsprechend düster und abgründig sind die Bilderwelten, welche der Regisseur und sein Team hier erschaffen, und zeigen die Veränderung einer Figur, die zum Opfer von Optimierungs- und Schönheitswahn wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass BEAUTY WATER von Cho Kyung-hun ein erzählerisch wie ästhetisch verstörender Mix aus Thriller und Horrorfilm ist. Es geht um eine an der eigenen Oberflächlichkeit zugrunde gehende Gesellschaft, deren Mitglieder zum Opfer von Schönheitswahn und Selbstoptimierung werden. (Rouven Linnarz)

Hier die teilnehmenden Kinos.

Erzählerisch wie visuell überzeugender Mix aus Body-Horror und Thriller.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on facebook
Share on twitter

BEAUTY WATER BEI DEN ANIME NIGHTS!

BEAUTY WATER

OT: GIGIGOEGOE SEONGHYEONGSU

Regie: Kyung-hun Cho/ Südkorea 2020/ 86 Min.

Freigabe: FSK 16

Verleih: KAZÉ, Crunchyroll

Start bei den ANIME NIGHTS am 28.12.2021

Start als DVD und Blu-ray: 17.02.2022

Share on facebook
Share on twitter