Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb

DaHeimkino: SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK

Die Coronakrise hat das öffentliche Leben lahmgelegt. Neben Schulen, Restaurants und Büros sind auch Kinos geschlossen. Aber um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, ist ohnehin Daheimbleiben angesagt. Bleibt gesund und bleibt zu Hause! Und schaut Filme.

 

Damit ihr daheim nicht an die Decke geht, picken wir euch Filmtipps aus der aktuellen DEADLINE #80 heraus. Der Alltag mag derzeit gruselig genug sein, dennoch wollen wir euch heute SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK ans Herz legen.

 

Die Vorlage zum Film von André Øvredal liefern die gleichnamigen Gruselgeschichten von US-Autors Alvin Schwartz und Illustrator Stephen Gammell aus den 1990er Jahren.

 

2013 holte sich Sender CBS Films die Rechte an den Büchern, ein erstes Skript entstand. Anfang 2016 stieß dann Guillermo del Toro zum Projekt, der als Produzent aktiv wurde und die Geschichte weiterentwickelte.
 

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

DaHeimkino: SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK

Share on facebook
Share on twitter