Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb

DER DEADLINE-HEADSET-GUIDE

Es gibt viele Gründe, beim Zocken ein Headset zu tragen: Schlafen einen Raum weiter vielleicht die lieben Kinder? Steht eure Gaming-Ecke in einem gemeinsam genutzten Raum, und ihr wollt eure bessere Hälfte nicht mit den entzückenden Geräuschen schreiender Zombies nerven? Oder wollt ihr einfach einen klaren Sound und einen Vorteil bei kompetitiven Games haben? In all diesen Szenarien sei euch ein gutes Headset ans Herz gelegt!

 

Wenn man sich dann auf die Suche nach dem passenden Ohrenschmuck begibt, fällt schnell auf, dass eigentlich schon ein Überangebot besteht und der Dschungel an Produkten zuerst einmal gestutzt werden muss. Um das zu tun, sollte man sich einige grundlegende Fragen stellen und so die Auswahl eingrenzen …

 

Was möchte ich?

 

  • Stereo oder (virtuellen) Surround?
  • Kabelgebunden oder kabellos?
  • Geschlossene oder offene Bauweise?
  • Leicht oder lieber etwas schwerer?
  • Wird zusätzlich ein DAC bzw. eine Soundkarte benötigt?
  • Und natürlich: Wie viel möchte ich investieren?

Danach sollte sich die Auswahl etwas eingegrenzt haben, und man kann sich feineren Kriterien zuwenden, wie Verarbeitung, Komfort, Optik und natürlich dem eigentlichen Sounderlebnis!

Und wem das immer noch zu viel Arbeit ist, dem haben wir hier eine knackige – stetig wachsende – Liste für unterschiedlich große Brieftaschen geschrieben. Bidde!

 

Bis 100 Euro

 

 

RAZER KAIRA PLAYSTATION

 

Hersteller: Razer

Plattform: PS4, PS5, PC

Konnektivität: Wireless

 

RAZER hat sein Playstation-Line-up erneuert und bietet mit dem RAZER KAIRA FOR PLAYSTATION und der PRO-Variante zwei sehr gute Alternativen zu dem Sony-eigenen Headset. So ist das Dual-Wireless-Headset mit 50-mm-TriForce-Treibern ausgestattet, die für ein sehr abgerundetes Klangerlebnis in Höhen, Mitten und Tiefen sorgen.

Verbunden wird das Ganze per USB-C Dongle oder eben per Bluetooth. Diese Kombination ermöglicht viele Anwendungsbereiche und verschiedene Plattformen. So kann man entspannt zocken und parallel über die Verbindung zum Smartphone auch mal einen Anruf annehmen, sofern die Multitasking-Kompetenz ausgeprägt genug ist. Wer sowohl Sony- als auch Microsoft-Konsolen besitzt, muss sich jedoch für die Playstation- oder Xbox-Variante entscheiden. Beides zusammen schließt sich leider aus.

In der Playstation-Version kommt das KAIRA in einer Mischung aus Schwarz, Weiß und Playstation-Blau daher. Es besteht vorwiegend aus Kunststoff, was jedoch den ordentlichen Gesamteindruck nicht schmälert. Erfreulich ist die Qualität des sogenannten „Hyperclear Cardioid“-Mikrofons. Hier kommt eine ordentliche Stimmwiedergabe zustande, was bei Wireless-Headsets nicht immer selbstverständlich ist.

Für rund 100 Euro bekommt man ein grundsolides Einsteiger-Headset für seine Playstation geboten!

 

Eine echte Alternative zum Sony PULSE 3D!

 

Hier erhältlich!

 

__

HYPERX CLOUD ALPHA

Hersteller: HyperX

Plattform: Multiplattform (Klinke)

Konnektivität: Wired

 

Das CLOUD ALPHA bzw. die neuere Version mit dem Zusatz S, die neben Stereo noch Surround bietet, ist eine Wucht zu einem sehr günstigen Preis. Die Doppelkammer-Treiber-Technologie sorgt für einen sehr klaren Sound, den man eher von professionellen Studiokopfhörern gewöhnt ist. Dieser Sound eignet sich ebenfalls sehr gut zum Musikhören. Hinzu kommen ein kräftiger, aber nicht zu kräftiger Bass und eine sehr solide Verarbeitung mit Metallbügeln und weichen Kunstlederohrmuscheln. In der Preiskategorie ist das CLOUD ALPHA mit einem UVP von 100 Euro nicht zu schlagen.

Die neuere S-Variante kostet ca. 20 bis 30 Euro mehr und integriert eine Soundkarte für einen soliden, aber nicht überragenden Virtual-Surround-Sound, den man eher zugunsten von Stereo abschaltet und gleich zu der Nicht-S-Version greifen kann.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass es mittlerweile diverse Farbkombinationen gibt und so für jeden Geschmack etwas dabei sein müsste.

 

Der Dauerbrenner!

Hier erhältlich!

 

100 bis 150 Euro

 

STEELSERIES ARCTIS 1 WIRELESS

Hersteller: Steelseries

Plattform: PS4, PS5, XOne, Xbox Series S/X, PC

Konnektivität: Wireless

 

Dank eines kleinen, unauffälligen USB-C Dongles lässt sich das ARCTIS 1 WIRELESS problemlos mit nahezu jeder Plattform verbinden, verzichtet auf die oftmals umständlichere Koppelung per Bluetooth und setzt stattdessen auf eine 2,4-GHz-Funktechnik. Die Verbindungsstärke ist dabei als sehr gut zu bezeichnen, in Anbetracht des Preises von 120 Euro (im Angebot häufig auch für um die 100 Euro zu bekommen) sogar bemerkenswert. Allerdings bietet das ARCTIS 1 WIRELESS die quasi identisch gute Soundqualität, ein crispes Mikro und die ordentliche Verarbeitung der kabelgebundenen Variante, welche nur rund 60 Euro kostet. Ein mächtiger Aufschlag für den Komfort der Kabellosigkeit.

 

Empfehlenswerter Wireless-Multiplattformer!

 

Hier erhältlich!

CORSAIR HS80 RGB Wireless

Hersteller: Corsair

Plattform: PC, PS4, PS5

Konnektivität: Wireless

 

Optisch erinnert das HS80 sehr an die beliebte VOID-Serie. Kantig und klare Linien ohne viel Gaming-Schnörkeleien. Einzig die gelungene RGB-Beleuchtung, welche das Logo an der Ohrmuschel erstrahlen lässt, zeigt dann doch klar die Gaming-Seite. Mithilfe der ICUE-Software von Corsair lassen sich die Farben und Effekte einfach einstellen und mit weiteren Komponenten des PCs synchronisieren. Zudem enthält die Software einen Equalizer, mit dem sich anhand von einfach zu bedienenden Kurven Klangprofile erstellen lassen. Wir empfanden die vorgefertigten Profile meist als etwas zu extrem und tendierten zu einer weniger prägnanten Kurve im Höhen- und Mittelbereich. Das HS80 unterstützt zudem DOLBY ATMOS, was den Equalizer wiederum deaktiviert. Hierfür muss lediglich die DOLBY ACCESS-App geladen werden, und schon kann es losgehen. Zugegebenermaßen steht der Schriftzug von DOLBY ATMOS mittlerweile an vielen Produkten, und bei manch einem kleinen In-Ear-Kopfhörer fragt man sich zu Recht, was das soll. Bei dem HS80 hingegen gewinnt das räumliche Klangerlebnis tatsächlich spürbar an Intensität und kann definitiv bedenkenlos empfohlen werden. Auch ansonsten ist das Klangbild sauber und neutral abgestimmt und kann im Mittelklassesegment mit knapp 150 Euro durchaus überzeugen.

Hervorzuheben ist zudem das Mikrofon. Viel zu oft und besonders bei Wireless-Headsets ist das Mikrofon mehr schlecht als recht. Hier liefert CORSAIR definitiv ab und rundet das Gesamtpaket ab! Hinzu kommt eine saubere Verarbeitung mit einigen Aluminium-Elementen und einem angenehmen Sitz dank des Kopfbandes, welches vor allem Steelseries-Jüngern bekannt sein sollte.

 

Schlicht, guter Sound, solide Verarbeitung und ein angemessener Preis. Ein rundum gutes Headset!

Hier erhältlich

__

LOGITECH G733

Hersteller: Logitech

Plattform: PC, PS4, PS5

Konnektivität: Wireless

 

Das G733 von LOGITECH ist ein kabelloses Over-Ear-Headset mit RGB-Leuchten speziell für Gaming. Mit einer Akkulaufzeit zwischen 25 und 30 Stunden ist das Headset dafür gut gerüstet und bietet insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das in vier Farben erhältliche Headset macht einen stabilen Eindruck und wiegt gerade einmal 278 Gramm. Dafür eignet sich das G733 nicht nur für ausgedehnte Zock- und Streamingsessions, sondern auch für Online-Besprechungen. Das federnde Kopfband bietet zwar keinen allzu festen Halt, der Tragekomfort ist jedoch außergewöhnlich hoch.

Das externe, abnehmbare Mikrofon ist elastisch und lässt sich der individuellen Sprechsituation anpassen (Einklappen nicht möglich). Wer sich stumm schalten möchte, kann dies wie die Lautstärke über Bedienelemente am Headset vornehmen.

Beim Klang stellt sich zunächst Ernüchterung ein. Um das G733 zum Glänzen zu bringen, ist die kostenlose G-Hub-Software erforderlich. Die dort hinterlegten Profile verbessern Akustik und Mikrofonleistung, nach aktiviertem Surround-Sound protzt das G733 mit sattem, basslastigem Klang, mit dem auch Musikhören Spaß macht. Beim Mikrofon dürft ihr aber trotzdem keine Offenbarungen erwarten. Umgebungsgeräusche kann das G733 im Übrigen nicht herausfiltern.

Für die kabellose Verbindung bis zu 20 Meter (keine Kabeloption) nutzt LOGITECH den firmeneigenen „Lightspeed-Empfänger“ (USB-A). Die Reichweite ist stark von den Umgebungsbedingungen abhängig. Das Headset lässt sich auch mit Konsolen wie der PS5 nutzen. Dort müsst ihr allerdings auf die Vorteile der G-Hub-Software verzichten.

 

Schickes Design mit solidem, wenn auch nicht bahnbrechendem Klang

 

Hier erhältlich!

 

Ab 150 Euro

 

BEYERDYNAMIC MMX 300 (Gen. 2)

Hersteller: Beyerdynamic
Plattform: Multiplattform (Klinke)
Konnektivität: Wired

Seit Jahren steht das MMX 300 auf vielen Vergleichstest auf dem Siegertreppchen und auch bei uns gilt das MMX 300 als Stereo-Referenz. Das Headset Made in Germany ist schlicht, sehr gut verarbeitet und verzichtet auf so ziemlich jedes Feature, wie RGB, Surroundsound oder einen USB-Anschluss zugunsten eines perfekten Klanges. Die weichen Ohrmuscheln gibt es in Velour oder Kunstleder und sie sitzen auf so ziemlich jedem Kopf perfekt. Es ist wirklich ein klassischer Stereo-Kopfhörer, welcher die Hi-Fi Qualitäten von Beyerdynamic umsetzt und ohne das feste Mic wohl schnell mit einem professionellen Studiokopfhörer verwechselt werden würde. Seit einiger Zeit bietet Beyerdynamic mit „Immerse“ auch eine Softwarebasierte Lösung für Raumklang, welche jedoch als Abo daherkommt und neben den Anschaffungskosten von 299€ UVP noch hinzu kommen würde. Da hört es bei uns jedenfalls auf mit dem Spaß.
Ansonsten definitiv das beste Stereo-Headset, welches man derzeit bekommt!

Studioqualität trifft auf Gaming!

Hier erhältlich!

ASTRO A50

Hersteller: ASTRO Gaming

Plattform: PS4/PS5/PC oder XOne/Xbox Series/PC

Konnektivität: Wireless

 

Mit dem Namen ASTRO Gaming werden wahrscheinlich nicht alle Zocker direkt etwas verbinden können. Da ist der Mutterkonzern Logitech wohl schon bekannter als Produzent hochwertiger Hardware. Wo Logitech eher auf den PC-Sektor abzielt, kann ASTRO auch wunderbar den Konsolenmarkt (und den PC) bedienen. In der mittlerweile vierten Generation erscheint das High-End-Headset A50. Wer sich bei den Fragen wired oder wireless und Stereo oder Surround jeweils für die letztere Variante entschieden hat, der wird schnell auf dieses High-End-Gerät stoßen. In zahlreichen Reviews und Vergleichstests konnte das A50 einige Preise abstauben, und auch bei uns hinterlässt es einen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitung wirkt solide, Metall und Plastik sind gleichermaßen verbaut. Die Bügel lassen sich leichtgängig einstellen, und die Stoffpolster erwärmen die Ohren nicht allzu sehr. Wo das A50 aber wirklich seine Muskeln spielen lässt, ist der Sound! Egal ob Bass, Mittel- oder Hochtöne, nichts wirkt überspielt oder künstlich. Bereits die Standardeinstellungen genügen den meisten Gamern. Wer sich richtig audiophil austoben möchte, nutzt die vielen Einstellungsmöglichkeiten des Equalizers und kann den Klang individuell auf seine Bedürfnisse einstellen. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass man sich für eine PC/Xbox- oder eine PC/PS4/PS5-Version entscheiden muss. Wer alle Optionen in einem Produkt haben möchte, der müsste sich bei der Konkurrenz umschauen und möglicherweise auf den erstklassigen Klang verzichten.

 

Hochwertiger Sound zu einem hochwertigen Preis!

Hier erhältlich

__

EPOS H6 PRO

Hersteller: EPOS

Plattform: PC, XOne, Xbox Series S/X, PS4, PS5

Konnektivität: Wired

 

EPOS hat sich in kurzer Zeit einen enorm großen und gewichtigen Namen in der Headset-Industrie gemacht. Zwar war der Name einigen schon in Verbindung mit dem deutschen Hersteller Sennheiser bekannt, jedoch ist das komplett eigene und neue Portfolio von EPOS sehr schnell zu einer vollständigen und gut bestückten Auswahl an Headsets und Mikrofonen herangewachsen. Das H6 PRO stellt dabei die Speerspitze dar, zumindest im Bereich der kabelgebundenen Kopfhörer. Der Sound ist vor allem beim Gaming, aber auch bei Filmen ausgewogen und sehr detailreich. Dem audiophilen Musikenthusiasten werden einige Schwächen in den Mitten auffallen, wobei man – wenn man es bei der Musik wirklich ernst meint – sowieso eher zu reinen Audiokopfhörern greifen sollte.

Die 3,5-mm-Klinke macht das H6 PRO an nahezu allen Plattformen nutzbar. Zudem merkt man bereits beim Auspacken, dass es sich um ein Premiumprodukt handelt. Der Kopfhörer wird von einem Metallbügel getragen, zu welchem sich Kunstlederohrpolster gesellen. Das Mikrofon verfügt über eine Flip-to-Mute-Funktion und lässt sich so einfach stumm schalten. Bei Bedarf kann man den Mikrofonarm aber auch dank magnetischer Befestigung ganz abnehmen. All dies spricht für eine hohe Qualität, die den Preis von gut 180 Euro rechtfertigt.

Eine Besonderheit ist zudem, dass es den H6 PRO neben der geschlossenen Variante noch in einer offenen Bauweise zu kaufen gibt. Hier gelangen mehr Geräusche von außen an die Ohren, und es gelangt auch mehr Sound in die Umwelt. Beim Spielen sorgt das für etwas mehr Raum und Natürlichkeit und eben mehr störende Außengeräusche, wenn die Umgebung einmal doch nicht so leise ist, wie man es gerne hätte.

 

Starkes und ausgewogenes Klangbild und eine hochwertige Verarbeitung!

Hier erhältlich!

 

__

STEELSERIES ARCTIS PRO WIRELESS

Hersteller: Steelseries

Plattform: XOne, Xbox Series, PS4, PS5, PC

Konnektivität: Wireless

 

Mit einer UVP von 369,99 Euro hat das ARCTIS PRO WIRELESS schon mal den Award für das teuerste Headset in unserem Guide abgeräumt, wobei man meist wesentlich günstiger an das Headset kommt.

Mitgeliefert wird eine kleine Senderstation, welche es ermöglicht, dass man zum einen die Quelle der Senderstation bedient, zum anderen über Bluetooth telefonieren oder Musik hören könnte. Für den einen oder anderen Multitasking-Nutzer eine nette Möglichkeit. Natürlich muss bei dieser Preisklasse aber der Sound stimmen, und das tut er. Vor allem der Bass ist kräftig, aber nicht übertrieben hervorstehend. Zudem lassen sich alle Bereiche individuell per Software anpassen und auch mehrere Voreinstellungen nutzen. Beim Tragekomfort nutzt Steelseries eine innovativere Variante. Ein elastisches Band auf dem Kopf à la Skibrille soll dem Träger einen gemütlichen Sitz auf dem Kopf ermöglichen. Tatsächlich ist das weiche und nachgebende Gefühl angenehm für den Kopf, und von dem Metallbügel über dem Band merkt man entsprechend nichts. Dafür wirkt das Headset aber auch etwas breiter als direkt anliegende Bügel. Letztendlich ist es Geschmackssache und muss ausprobiert werden. So oder so handelt es sich bei dem ARCTIS PRO WIRELESS um ein High-End-Headset, welches zu den besten im Bereich Wireless und Surround-Sound gehört! (Felix Hess)

Hier erhältlich!

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

DER DEADLINE-HEADSET-GUIDE

Share on facebook
Share on twitter