Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb

FILM-CHARTS POWERED BY TEUFEL DIE BESTEN ANTIKRIEGSFILME ALLER ZEITEN

Wir haben für euch in Kooperation mit Teufel – unserem Partner und Spezialisten für Lautsprecher, Heimkino und HiFi – die besten Antikriegsfilme aller Zeiten gewählt.

 

 

1 JOHNNY ZIEHT IN DEN KRIEG / Einzige Regie von Dalton Trumbo, eine Meditation über Leben, Tod und Bewusstsein. 1971 zeigt er, ohne in die Schauwertfalle zu gehen, die Gewalt des Krieges.

 

2 KOMM UND SIEH / Elem Klimows Film von 1985 ist auch dank des 14-jährigen Alexei Krawtschenko eine intensive Erfahrung. Der beste unter den großen Kriegsfilmen aus dem Osten.

 

3 DIE DURCH DIE HÖLLE GEHEN / Der frühe Vietnamfilm (1978) zeigt den Krieg und vor allem die Auswirkung auf die Soldaten. Ein großer Film des großen Gescheiterten Michael Cimino.

 

 

1 IM WESTEN NICHTS NEUES (1930) / Überragende Verfilmung nach WW1-Veteran E. M. Remarque: Nie wieder Krieg! Die Nazis haben sie verboten statt zu sehen.

 

2 DER SCHMALE GRAT / Regiegenie Terrence Malick zeigt in hypnotischen Bildern die Opfer des Krieges: die Seele des Menschen und der Natur.

 

3 WALTZ WITH BASHIR / In der Trickfilmdoku macht sich ein Ex-Soldat auf die Spuren verdrängter eigener Kriegsverbrechen. Schnürt die Kehle zu.

 

 

1 APOCALPYSE NOW / Coppolas Meisterwerk verdeutlicht, dass Krieg (immer!) nichts anderes ist als ein Trip in die Hölle, in der keine Gesetze mehr gelten.

 

2 FULL METAL JACKET / Kubricks Vietnamfilm ist ein perfektes Porträt von Entmenschlichungen angesichts des Krieges, in dem Amerika seine „Unschuld“ verlor.

 

3 DER SCHMALE GRAT / Begleitet von einem der besten Scores von Hans Zimmer zeigt Terrence Malick, wie die Grenzen zwischen Leben und Tod, Held und Verlierer im Krieg willkürlich sind.

 

 

1 KOMM UND SIEH / Elem Klimows Opus magnum über die Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Ein Höllentrip, der selbst APOCALYPSE NOW wie eine Kaffeefahrt aussehen lässt.

 

2 BARFUSS DURCH DIE HÖLLE / Noch ein Opus magnum über den Zweiten Weltkrieg, diesmal aus Fernost. Masaki Kobayashis Trilogie dauert 579 Minuten und war für Filmkritiker David Shipman „unquestionably the greatest film ever made“.

 

3 WENN DER WIND WEHT / Antikriegsfilme müssen keine Realfilme und die Kriege keine tatsächlich geführten sein. Wer Jimmy T. Murakamis Zeichentrickfilm nach einem Comic von Raymond Briggs sieht, wird umgehend zum Pazifisten.

 

 

 

1 APOCALYPSE NOW / Coppolas Geniestreich, der Joseph Conrads Story vom Kongo in den Vietnamkrieg verlegt, um den Wahnsinn dieses Vorhabens bloßzustellen. Ein Trip sondergleichen.

 

2 DAS BOOT / Der deutsche Klassiker, der den Zuschauer in den erschreckenden Horror einer U-Boot-Mannschaft eintauchen lässt. Beklemmend. Einzigartig. R.I.P. Wolfgang Petersen!

 

3 MAUDIT SOIT LA GUERRE / Kurz vor dem Ersten Weltkrieg fertiggestellter belgischer Stummfilm, in dem sich zwei befreundete Piloten aus nicht genannten Ländern bekämpfen müssen. Visionär.

 

 

1 APOCALYPSE NOW / Oft gesehen und immer wieder beeindruckend. Das Setting, der Aufwand, die Darsteller, die Musik, jede Szene ist ikonisch.

 

2 KOMM UND SIEH / Irgendwann lief der russische Klassiker nachmittags im TV. Ich bin mir sicher, es war schon Ende der 80er. Das war dermaßen einprägend, dass er einen nie mehr losgelassen hat.

 

3 DER SCHMALE GRAT / Terrence Malicks Romanverfilmung beeindruckt durch poetische Bilder, die inmitten des grausamen Pazifikkrieges konterkariert eingesetzt werden. Dazu der tolle Cast.

 

 

1 KOMM UND SIEH / Elem Klimow zeigt am Schicksal des Helden die Schrecken des Krieges und welche psychologischen Narben diese hinterlassen.

 

2 THE PAINTED BIRD / Regisseur Václav Marhoul verfolgt das Schicksal eines Kindes während des Krieges und welch unfassbar brutales Schicksal ihm widerfährt.

 

3 FIRES ON THE PLAIN (2014) / Der Körper des von ihm gespielten Soldaten ist für Regisseur Shinya Tsukamoto eine Metapher für die Entbehrungen und den Horror des Krieges.

 

 

1 APOCALYPSE NOW / Martin Sheen reist durch die Untiefen der Existenz zu Dschungel-Götze Brando. Der Krieg löst jegliche Rationalität, wir verlieren das Leben.

 

2 JACOB’S LADDER / Tim Robbins‘ Horrorvisionen entstammen keiner mystischen Macht fremder Dimension, sondern dem von Menschenhand geschaffenen eigenen Untergang.

 

3 PLATOON / Wieder ein Sheen am Abgrund. Doch mehr noch als mit Charlie fährt man in Berengers Narben und Dafoes Wahn im Kanal des Kriegsmolochs.

 

 

1 THEY SHALL NOT GROW OLD / Wenn Peter Jackson etwas anfasst, ist sein Name schon Garant genug, etwas Außergewöhnliches zu erwarten.

 

2 DIE DURCH DIE HÖLLE GEHEN / Unvergesslich: Christopher Walkens russisches Roulette.

 

3 APOCALYPSE NOW / Auch wenn wahrscheinlich jeder diesen Film in seiner Liste führt, so ist er dies zu Recht.

 

 

 

1 SO WEIT DIE FÜSSE TRAGEN (1959 + 2001) / Sowohl der alte Mehrteiler der Romanverfilmung von Fritz Umgelter als auch die Filmadaption von 2001 zeigen das menschliche Leid bei der Flucht eines Kriegsheimkehrers von Sibirierin ganz nah und ganz hart.

 

2 PLATOON / Oliver Stones packendes Meisterwerk, überhäuft zu Recht mit Preisen, kann mit absolutem Realismus überzeugen. Kein Wunder, Oliver Stone diente selbst von 1967 bis 1968 als Freiwilliger in Vietnam.

 

3 DAS BOOT / Wolfgang Petersen (Ruhe in Frieden) konnte 1981 endlich einen international anerkannten Film in Deutschland produzieren und damit aus dem Muff von Autorenfilmen und Trashkomödien herausstechen. Und schon war er weg nach L. A.

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

FILM-CHARTS POWERED BY TEUFEL DIE BESTEN ANTIKRIEGSFILME ALLER ZEITEN

Share on facebook
Share on twitter