Regie: James Gunn / USA 2017 / 133 Min.

Darsteller: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Bradley Cooper, Vin Diesel, Kurt Russell, Michael Rooker, Karen Gillan, Pom Klementieff, Sean Gunn, Glenn Close, Sylvester Stallone u. a.

Produktion: Kevin Feige, Jonathan Schwartz, Stan Lee u. a.

Freigabe: FSK 12

Verleih: Walt Disney Pictures

Start: 27.04.2017

 

Als 2014 der erste GUARDIANS OF THE GALAXY-Film anlief, war das Ganze für ziemlich viele Kinogänger ein etwas überraschendes Ereignis. Zum einen, weil die Heldentruppe Leuten ohne umfangreiche Marvel-Sammlung zu Hause meist unbekannt war. Zum anderen, weil der Stil des Films komplett mit der bis dahin üblichen Ernsthaftigkeit und dem Pathos von SPIDER-MAN, X-MEN, HULK und Kollegen brach. GUARDIANS OF THE GALAXY hat gezeigt, dass Superheldenfilme auch kalkuliert albern und aus tiefstem Herzen dirty sein dürfen, noch bevor es für DEADPOOL Zeit wurde, in seinen Fetischfummel zu schlüpfen. Dadurch hat der erste Teil für einen sehr unterhaltsamen Kinobesuch gesorgt. Leider war das schon 2014, die Fortsetzung wurde daher dringend erwartet.

 041

Das Wichtigste vorab: GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 enttäuscht die Hoffnungen nicht, ganz im Gegenteil! Über zwei Stunden sind vollgestopft mit schrägen Gags, tiefgründigen Zitaten („Es gibt zwei Arten von Wesen im Universum: die, die tanzen, und die, die es nicht tun.“) und liebevoll ausgewählten Details, dazu fällt der obligatorische Stan-Lee-Cameo hier besonders amüsant aus. Auch das rasant hohe Tempo lässt keine Zeit für eine Atempause, geschweige denn für so etwas wie Langeweile.

 042

Der Film spielt einige Zeit nach seinem Vorgänger. Die Guardians, also „Star Lord“ Peter Quill (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldana), Drax (Dave Bautista), Rocket (im Original gesprochen von Bradley Cooper) und Baby-Groot (mit der Stimme von Vin Diesel) gehen kleineren Auftragsjobs nach.

025