Regie: Chris Columbus / USA 2015 / 106 Min.
Darsteller: Adam Sandler, Kevin James, Michelle Monaghan, Peter Dinklage, Josh Gad, Brian Cox, Sean Bean
Produktion: Chris Columbus, Adam Sandler, Mark Radcliffe, Allen Covert
Freigabe: FSK 6
Verleih: Sony Pictures Germany
Start: 30.07.2015

 

Wenn die Welt ausgerechnet von Adam Sandler gerettet werden muss – hat sie es dann überhaupt verdient, uns erhalten zu bleiben? In PIXELS, dem neuesten Hollywood-Blockbuster unter der Regie von Chris Columbus (PERCY JACKSON, HARRY POTTER 1 + 2, KEVIN – ALLEIN ZU HAUS), hat eine nicht genauer spezifizierte Rasse von Aliens diese Frage offensichtlich negativ für sich beschieden: 1982 wurde eine Kapsel mit Zeugnissen menschlicher Kultur ins All geschossen, darunter Videoaufzeichnungen von Sam Brenners (Sandler) Weltrekord im Galaga- und Centipede-Spielen. In der Jetztzeit werden diese Aufzeichnungen von Außerirdischen gesichtet – und gleichermaßen als Kriegserklärung wie als Herausforderung verstanden.

001

Auf die sie angemessen reagieren: Sie nutzen die klassischen Arcade-Games als Vorlage für eine Attacke auf die Erde; replizieren Form und Angriffsmuster der Pixel-Aggressoren und beginnen das ultimative Spiel um den Sieg im interplanetaren Vergleich. Senden in mehreren Wellen sehr dreidimensionale Versionen altbekannter Videospiel-Invasoren zu uns herab, die alles „verpixeln”, was ihnen in die Quere kommt: Per Waffenbeschuss (oder Monsterbiss) lösen sie Personen und Objekte in mysteriöse, energiegeladene Quader auf. Und verkünden nach der ersten, aus heiterem Himmel über uns gekommenen Schlacht, dass sie nun 1:0 führen würden. Noch zwei weitere Siege, und sie sind der Champion. Der dann unseren Planeten vernichten wird.

Da ist guter Rat teuer, denn angesichts ihrer rasend schnellen Angriffe mit ihrer verheerend wirksamen Waffentechnologie scheinen die konventionellen menschlichen Verteidigungsstrategien aussichtslos zu sein. Na, wie gut, dass es Brenner und seine Kumpels gibt …

018

Als Kids in den 80ern waren sie allesamt erfolgreiche Videospiel-Junkies, auf ihrem Weg in die Gegenwart haben sie aber äußerst unterschiedliche Wege eingeschlagen. Während Brenner selbst ein buchstäblicher Nerd geblieben ist, als Installateur von Heimkinoanlagen ein tristes Single-Leben führt, ist das einstige „Wunderkind“ Ludlow Lamonsoff (Josh Gad, DIE TRAUZEUGEN AG) zu einem Aluhut-Träger erster Güte mutiert. Und sein bester Freund Will Cooper (Kevin James, DER KAUFHAUS COP) zum, na klar, trotteligen Präsidenten der Vereinigten Staaten. Bliebe noch Eddie „Fireblaster“ Plant (Peter Dinklage, der Gift-Zwerg aus GAME OF THRONES): 1982 der einzige, den Brenner bei der Weltcup-Finalpartie DONKEY KONG nicht schlagen konnte; heute wegen großangelegter Betrugsdelikte für 20 Jahre im Knast. Nun raufen sie sich als Team von Real-Life-„Arcadern“ zusammen und stellen sich den Aliens entgegen, unterstützt von der toughen Armeegeneralin Violet Van Patten (Michelle Monaghan, TRUE DETECTIVE) und futuristischen Lichtenergiewaffen. Aber ob die ausreichen, um einen real gewordenen Riesen-Pac-Man zu stoppen – sowie eine schier endlose Armee an Froggers, Tetris-Klötzen und, ähh, Schlümpfen?

011