Hier erhältlich als E-Paper
Warenkorb
THE CURSED

THE CURSED: Neuer Werwolf Film kommt ins Kino!

Regisseur Sean Ellis (THE BROKEN) bringt mit THE CURSED den Werwolf zurück auf die Leinwand. Am 18. Februar 2022 startet der Streifen offiziell in den Lichtspielhäusern in den USA.

THE CURSED, der bis vor Kurzem noch unter dem Titel EIGHT FOR SILVER angekündigt war, spielt im 19. Jahrhundert. Der brutale und absolut skrupellose Landbaron Seamus Laurent schlachtet einen Roma-Clan ab, was zur Folge hat, dass sowohl er, seine Familie als auch das komplette Dorf verflucht werden. Die Bewohner werden in der Folge von furchteinflößenden, real wirkenden und verstörenden Albträumen geplagt – und das ist lediglich der Anfang.

Seamus‘ Sohn Edward verschwindet plötzlich spurlos, während der Körper eines anderen Jungen komplett zerfetzt gefunden wird. Die Bevölkerung vermutet ein wildes Tier hinter dem Angriff, dabei warnt der Pathologe John McBride sie vor einem wesentlich entsetzlicheren Wesen, das in den dunklen Wäldern lauert und bereits sein nächstes Opfer jagt…

THE CURSED Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frisches Blut für den Werwolf-Film

Auch wenn wir Horror-Fans schon wissen, welches Monster sich hinter der Gefahr im Laufe des Films verbirgt, soll es für das Publikum trotzdem Überraschungen geben: „Mein Ziel war es, einen Werwolf-Film zu drehen, der sich frisch anfühlt und den das Publikum so noch nicht gesehen hat. Ich liebe die Mythologie dieses Wesens, mag jedoch nicht, in welche Richtung sie in den vergangenen Jahren manövriert wurde“, sagt Regisseur Sean Ellis im Interview mit Variety.

Außerdem verriet er, welche Genre-Klassiker ihn dazu motiviert haben, seine eigenen Gruselgeschichten zu inszenieren: Es sei ihm ein großes Anliegen gewesen, noch einmal einen Horrorfilm zu machen, da er ein großer Fan vom Genre sei. „Klassiker wie ALIEN – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt und DAS DING aus einer anderen Welt hatten immensen Einfluss auf mich.“

„Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, einen Periodenfilm machen zu müssen, da diese visuell noch beeindruckender sind als solche, die in der Gegenwart spielen. Wenn man so einen Streifen auf die Beine stellt, kreiert man eine ganze Welt. Und das Kino soll uns ja schließlich auch in fremde Welten entführen“, so Ellis im Gespräch zu THE CURSED.

THE CURSED setzt auf handgemachte Spezial-Effekte

Nix mit CGI, das sofort ins Auge sticht! Damit sich THE CURSED zu jeder Sekunde authentisch anfühlt, setzte Regisseur Sean Ellis für diesen Film auf handgemachte, praktische Spezial-Effekte inklusive Animatronics. Fans von AN AMERICAN WEREWOLF IN LONDON, AN AMERICAN WEREWOLF IN PARIS oder THE HOWLING – DAS TIER dürfte das freuen.

Auch wenn THE CURSED schon im vergangenen Jahr im Rahmen des Sundance Film Festival in den USA, dem Sitges Film Festival in Spanien sowie dem Camerimage International Film Festival in Polen Erfolge feiern konnte, entfernte Ellis einige digitale Effekte, die ihn störten, aus dem Film. Es erwartet uns wohl Old School Feeling.

Wir sind schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Wann (oder ob) der Werwolf-Film im deutschsprachigen Raum das Licht der Welt erblickt und in welcher Form, werden wir noch sehen. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Freut Ihr Euch denn schon auf den Film? Lasst es uns wissen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

THE CURSED: Neuer Werwolf Film kommt ins Kino!

Share on facebook
Share on twitter